; rel="alternate"; hreflang="de"
Home Über mich Kontakt Aktuelles

Über mich

Ausbildung
Heilpraktikerin
Gesundheits- und Krankenpflegerin

Naturheilverfahren
Klassische Homöopathie
Akupunktur
Ohrakupunktur
Moxibustion
Schröpfen/Massagen/Breußmassage
Therapie mit europäischen u. chinesischen Kräutern
R.E.S.E.T. Kiefermuskelentspannung nach Rafferty
Wirbel-und Gelenktherapie nach Dorn
Ernährungsberatung

                                                                  

Mein Weg zur Naturheilkunde
Durch meine langjährige Tätigkeit als Krankenschwester, ist mir klar geworden, wie wichtig es ist, den Menschen ganzheitlich zu betrachten, nämlich den Körper, den Geist und auch sein seelisches Befinden. Meine ersten Erfahrungen mit der Homöopathie, die ich durch unsere Kinderärztin machen durfte, überzeugten mich sehr und unterstützten die Gesundheit und Entwicklung unserer Kinder in hohem Maße. Die Wirkung dieser Methode, die sanft, jedoch äußerst effektiv ist, ließ mich nicht mehr los und ich entschloss mich, die Ausbildung zur Heilpraktikerin zu machen.
Auch mit der Akupunktur machte ich eigene, überzeugende Erfahrungen. Diese uralte Heilmedizin, die TCM, ermöglicht mit verschiedenen Methoden, die unterschiedlichsten Beschwerden zu behandeln. Die Unterstützung mit natürlichen Mitteln und Behandlungsmethoden gibt dem Körper einen natürlichen Impuls und aktiviert seine eigenen Kräfte zur Heilung. Aus meiner Sicht ist das die beste Basis, um dauerhafte Heilung überhaupt möglich zu machen.

Die Schweigepflicht, die für Ärzte und Heilpraktiker gleichermaßen gilt, garantiert meinen Patienten
absolute Diskretion Dritten gegenüber.


Qualifikationen
Schulausbildung bis 1986
3-jährige Ausbildung zur Krankenschwester im St. Vincenz Hospital, Coesfeld
Berufliche Tätigkeit als Krankenschwester in mehreren Fachabteilungen in Düsseldorf und Coesfeld bis 2002

- Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Thalamus Heilpraktikerschule in Essen und Prüfung vor dem Gesundheitsamt,
    Essen (2005)
- Fachausbildung Ohrakupunktur an der Heilpraktikerschule Westfalen in Münster (2005)
- Fachausbildung Psychologische Homöopathie nach Sehgal an der Heilpraktikerschule in Münster (2006)
- Fachausbildung Traditionelle, chinesische Medizin (TCM) an der Heilpraktikerschule Thalamus in Essen und der
    Heilpraktikerschule Westfalen in Münster und Hamm (2006-2008)
- Fachausbildung Wirbel-und Gelenktherapie und Breußmassage an der Hufelandschule in Senden (2010)
- Fachausbildung Antlitzdiagnostik/ Pathophysiognomie an der Heilpraktikerschule Westfalen in Münster (2011)
- Ausbildung Eigenbluttherapie beim Berufs-und Fachverband Freie-Heilpraktiker in Düsseldorf (2014)
- Fachausbildung Enneagramm-Homöopathie, SfRH (2015)
- Seminar Kineosologie beim Berufs-und Fachverband Freie-Heilpraktiker in Düsseldorf (2016)
- Ausbildung verschiedener Massagetechniken an der Paracelsus Heilpraktikerschule in Essen (2017)
- Fachausbildung R.E.S.E.T. Kiefergelenksentspannung R.E.S.E.T. 1 und R.E.S.E.T. 2 in Gelsenkirchen (2017)

Mitglied im Berufsverband Freie Heilpraktiker
Mitglied im Enneagramm-Homöopathie Arbeitskreis

Was kann behandelt werden?



Akute und chronische Schmerzen
Bewegungsapparat: Bewegungseinschränkungen,Erkrankungen der Sehnen, Beckenschiefstand, Schmerzen der Hals-, Brust-und Lendenwirbelsäule, Fehlstellungen an Wirbeln und Gelenken, Fersensporn, Ischialgie, Arthrose, Knieschmerzen, muskuläre Verspannungen, Kieferverspannungen
Atmungsorgane: allergisches Asthma, Heuschnupfen, Erkältungskrankheiten, Infektanfälligkeit
Gastrointestinaltrakt: akute und chronische Magen-Darmstörungen, Erbrechen, M.Crohn, Magengeschwür, Durchfall, Verstopfung, Hämorrhoiden, Blähungen
Nervensystem: Kopfschmerzen, Migräne, Nervenschmerzen, Lähmungen, begleitend bei Parkinson, MS und Lähmungen
Psyche: Schlafstörungen, Reizbarkeit, Unruhe, Nervosität, Erschöpfung, Konzentrationsschwäche, Angststörungen, überarbeitung, stressbedingte überlastung, Burnout, Trauer
Hormonelle Störungen: Zyklusunregelmäßigkeiten und -beschwerden, hormonelle Migräne, Wechseljahrsbeschwerden, Schwangerschaftsprobleme, Unterstützung bei ungewollter Kinderlosigkeit
Urologische Erkrankungen: Blasenentzündung, Reizblase, Harninkontinenz, nächtliches Wasserlassen
Haut: Neurodermitis, Akne, Ekzeme, übermäßiges Schwitzen, Nachtschweiß
HNO-Erkrankungen: Hörsturz und Tinnitus, Sinusitis, Heuschnupfen, Ohrentzündungen
Augenerkrankungen: Bindehautentzündung
Verhaltensstörungen bei Kindern: Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS), Aggressivität, Bettnässen, Ängste, Konzentrationsprobleme
Sonstiges: Begleitung beim Entzug von Nikotin und bei der Gewichtsreduktion

Behandlungen


Behandlung mit der Traditionellen Chinesischen Medizin
Im Rahmen eines ausführlichen Gespräches mit Zungen- und Pulsdiagnose erarbeite ich mit meinen Patienten zusammen einen individuellen Therapieplan. Dazu gehören auch wertvolle Tipps zur Ernährung und hilfreichen Anregungen für das tägliche Leben. Da die aktive Mitarbeit meiner Patienten den Heilungsprozess positiv vorantreiben kann, ist sie sehr erwünscht.

Homöopathische Behandlung
Bei einem ausführlichen Erstgespräch (Dauer ca. 60-90 min.) können meine Patienten über ihren Gesundheitszustand und ihre Erwartungen berichten. Ziel ist es, die Ursachen der Erkrankung zu erfassen, um sie anschließend behandeln zu können. Meine Behandlung erfolgt meist in homöopathischen Hochpotenzen, deren Wirkung tiefgreifend ist und für jeden individuell ausgewählt wird.
Manche Erkrankungen bestehen schon über einen langen Zeitraum, vielleicht sogar über Jahre und eine Behandlung mit der Schulmedizin hat kaum oder wenig Verbesserung gebracht. Auch hier kann mit Hilfe der Homöopathie und auch der TCM oft einiges erreicht werden.
Dies ist jedoch in einigen Fällen nicht von "heute auf morgen" möglich. Eine Verbesserung stellt sich in der Regel jedoch recht bald ein.

Wirbeltherapie & Gelenktherapie/Dorn-Methode
Die gesamte Wirbelsäule, das Kreuz-Darmbeingelenk, das Becken, sowie die Gelenke der Arme und Beine und das Schultergelenk werden auf Fehlstellungen untersucht und gegebenenfalls sanft wieder in die ideale Stellung zurückgebracht.
Die 1. Behandlung dauert etwa 30 Minuten.

Breußmassage
Hierbei werden im gesamten Bereich der Wirbelsäule tiefliegende, feinere Blockaden gelöst und die Muskulatur gelockert, was eine tiefe Entspannung zur Folge hat.
Sie wird in Kombination vor oder nach der Dorntherapie empfohlen, hat aber auch einzeln als "Wohlfühlmassage" eine positive Wirkung. Die Behandlung dauert etwa 30 Minuten.

R.E.S.E.T. Kiefermuskelentspannung
R.E.S.E.T.  bedeutet: Rafferty Energie System zur Entlastung des TMG (Temporomandibularjoint = Kiefergelenk)
Diese Methode von Philip Rafferty aus Australien, die das Kiefergelenk mit den Händen energetisch sanft ins Gleichgewicht bringt, löst Verspannungen der Kiefermuskulatur.

Sie können verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel: Stress und Anspannung, traumatische Erlebnisse, Unfall oder Sturz auf den Kiefer oder den Kopf, Schleudertrauma, Zahnbehandlungen...
Folgen können sein: Kopfschmerzen, Kieferschmerzen, Nacken- und Rückenschmerzen, Konzentrationsstörungen, Lernprobleme, Ohrgeräusche...
Das Kiefergelenk, welches einen Einfluss auf den gesamten Körper hat, soll wieder in Balance gebracht werden.
Stress wird abgebaut und die Muskulatur entspannt sich. Das hat auch einen enormen, positiven Effekt auf Bänder, Muskulatur und Sehnen im ganzen Körper, auf das Meridian-und Nervensystem sowie viele Bereiche des Organsystems. In den meisten Fällen kommt der Behandelte dabei in eine tiefe Entspannung und seine Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Eine Behandlung dauert etwa 50-60 Minuten.

Homöopathie


Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Medizin, die Körper, Seele und Geist behandelt. Für den Patienten wird ein individuelles Heilmittel gesucht, welches seinem aktuellen Zustand in körperlicher, psychischer und mentaler Hinsicht entspricht. Der Begriff Homöopathie kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie: "ähnlich dem Leiden". Der deutsche Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann war mit den medizinischen Ergebnissen seiner Zeit sehr unzufrieden und entwickelte eine sanfte Heilmethode, die seinen Patienten schnell und sicher helfen sollte. ähnliches sollte mit ähnlichem geheilt werden. So war sein Prinzip. Dies besagt, dass eine Substanz, die beim gesunden Menschen bestimmte Krankheitssymptome hervorruft, einen kranken Menschen mit denselben oder ähnlichen Symptomen heilen kann. Hier handelt es sich um eine energetische Reiztherapie. Durch bestimmte homöopathische Arzneigaben sollen die gestörten Selbstheilungskräfte des Kranken angeregt werden. Mit den unterschiedlichsten mineralischen, pflanzlichen und tierischen Substanzen machte Hahnemann an sich selbst und gesunden Testpersonen Versuche. Alle Symptome, die nach der Einnahme auftraten, wurden von ihm mit großer Sorgfalt aufgezeichnet. So entstand zusammen mit evtl. schon bekannten Beschreibungen von Vergiftungserscheinungen für jede Substanz ein so genanntes Arzneimittelbild. Damit alle Stoffe eingesetzt werden können, wurden diese in mehreren Schritten verdünnt. Wider Erwarten Samuel Hahnemanns wurde die Wirkung der Mittel durch diese Verdünnung und eine spezielle Verschüttelung (dem Potenzieren) jedoch nicht schwächer, sondern stärker. Die Gabe unterschiedlicher Potenzen zeigte einen unterschiedlichen Einfluss auf das Krankheitsgeschehen. In der Praxis werden die Wirkstoffsubstanzen in hohen Verdünnungen / Potenzen verabreicht, sodass die Therapie nahezu frei von Nebenwirkungen ist.

Die Sehgal-Methode - eine Weiterentwicklung der Homöopathie
Diese Sehgal-Methode der klassischen Homöopathie wurde von dem indischen Arzt Dr. M.L. Sehgal entdeckt und weiterentwickelt. Die Arzneimittelwahl erfolgt anhand des aktuellen Geistes- und Gemütszustandes des Patienten. Die Gemütssymptome, wie subjektives Empfinden, Mimik, Gestik, Verhalten und Gedanken, haben eine zentrale Bedeutung. Sie spiegeln den Zustand der höchsten Ebene des Menschen wider. Alle Symptome des Patienten, auch die körperlichen, die ängste, Emotionen, Hoffnungen und Wünsche, bestimmen den aktuellen Gemütszustand und führen den Therapeuten zum Arzneimittel.

Traditionelle, chinesische Medizin


Was ist das?
Bei der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) handelt es sich um eine sehr alte Heilkunde, die schon vor über 5000 Jahren als Volksmedizin praktiziert wurde. Im Laufe der Zeit wurde sie immer weiterentwickelt und verfeinert.
Dazu gehören auch die Akupunktur (Körper,- Ohr und Schädel), die Akupressur, die Ernährungslehre, Kräuterheilkunde, Schröpfen, Moxibustion & Massagen.
In der TCM bedeutet Gesundheit: Gleichgewicht zwischen Körper, Seele und Geist. Durch einen ungehinderten und harmonischen Fluss der Lebensenergie Qi in den Leitbahnen des Körpers( Meridiane) entsteht seelische und körperliche Harmonie.
Bei dieser Heilkunde ist eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Menschen von sehr großer Bedeutung. Nicht das einzelne kranke Organ und dessen Behandlung stehen im Vordergrund, wie in der westlichen Schulmedizin üblich, sondern das ganze Krankheitsbild, das Wohlbefinden des Patienten und sein seelisches Gleichgewicht.
So werden die Ursachen der Erkrankung behandelt. Eine langfristigeHeilung/ Linderung wird möglich, da keine Symptome unterdrückt werden. Krankheiten sollen nicht nur sanft geheilt werden, sondern auch die Entstehung schwerer und chronischer Krankheiten soll verhindert werden. Besonders in der Schmerztherapie, aber auch bei weit verbreiteten Erkrankungen, wie Heuschnupfen, allergischem Asthma, chronischen Krankheiten der Wirbelsäule, Magen- Darmerkrankungen und Migräne, liegt eine der Stärken der TCM.


Methoden der TCM

Körperakupunktur
Feine sterile Einmalnadeln werden in bestimmte, bei der Erkrankung erforderliche Hautpunkte gestochen. Die Punkte befinden sich zum größten Teil auf den Meridianen (Leitbahnen).Nach der ausführlichen Diagnosestellung werden Punkte ausgesucht, die durch die Behandlung stimuliert und harmonisiert werden. So kann das Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Die Nadeln werden nach ca. 5-20 Minuten wieder aus der Haut entfernt.

Ohrakupunktur
Bei der Ohrakupunktur handelt es sich um eine Behandlung über die Reflexzonen des Ohres. Das Ohr hat mehr als 200 Punkte, über die viele bestehende Krankheitszustände oder Störungen im ganzen Körper festgestellt werden können. Besonders effektiv ist die Kombination mit Dauernadeln. So ist ein ständiger sanfter Dauerreiz vorhanden. Kleine Dauernadeln können über einen längeren Zeitraum im Ohr verbleiben, was besonders Allergiepatienten noch mehr Linderung der Symptome verschaffen kann. Auch in der Schmerztherapie hat sich diese Methode bewährt. Die Wirkung der klassischen Körperakupunktur wird in Kombination mit der Ohrakupunktur noch wesentlich verstärkt.

Schädelakupunktur nach Yamamoto
Bei der Schädelakupunktur handelt es sich um eine Sonderform der Akupunktur, die bei Erkrankungen wie Schlaganfall, Lähmungen, Parkinson, MS, Schwindel, Sprachstörungen und anderen Erkrankungen des Nervensystems zum Einsatz kommen.

Ernährung
Die Ernährung spielt eine große Rolle in der TCM. Alle Nahrungsmittel werden den fünf Wandlungsphasen "Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall" zugeordnet. Somit gibt es auch fünf Geschmacksrichtungen: salzig, sauer, bitter, süß und scharf. Jede Geschmacksrichtung gehört wiederum zu bestimmten Organen, kann sie also z. B. stärken. Durch diese Zusammenhänge kann es sinnvoll sein, bestimmte Lebensmittel und Getränke mehr zu verwenden, andere dagegen zu reduzieren oder zu vermeiden.

Kräuter & Pflanzen
Aus chinesischen oder europäischen Kräutern werden verschiedene Mischungen zusammengestellt, die zum Heilungsprozess beitragen. Die Kräuter werden gekocht und dann über den Tag verteilt als Tee getrunken. Geschwächte Organe können so gestärkt werden.

Schröpfen
Schröpfgläser unterschiedlicher Größe werden auf Akupunkturpunkte oder bestimmte Hautareale gesetzt. Die Durchblutung wird angeregt und Schlackenstoffe/ Giftstoffe, die sich im Gewebe abgelagert haben, können besser abtransportiert werden. Auf dem Rücken kann man mit Hilfe von Massageöl auch eine Schröpfmassage durchführen, die z.B. Verspannungen oder Muskelverhärtungen löst.

Moxibustion
Bei der Moxibustion handelt es sich um das Erwärmen von Akupunkturpunkten mittels glühendem Beifußkraut. Auch chinesische Bestrahlungslampen (z.B. TDP Lampen) können einen ähnlichen Effekt erzielen. Die Wirkung der gesetzten Nadel kann durch die Erwärmung verbessert werden.

Kosten


Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) als Privatrechnung und kann bei privaten Krankenkassen eingereicht werden.

Auch privat abgeschlossene Zusatzversicherungen beteiligen sich an den Kosten. Diese werden dann die Heilpraktikerleistungen in mit Ihnen vertraglich vereinbarter Höhe erstatten.
Die tatsächlichen Behandlungskosten sind individuell und können an dieser Stelle nicht pauschal genannt werden.

Zur weiteren unverbindlichen Beratung und Information bitte ich Sie, mich über einen der unten stehenden Wege zu kontaktieren. Gerne werde ich Sie dann über die speziell in Ihrem Fall zu erwartenden Kosten informieren.
Die gesetzlichen Krankenkassen schließen eine Erstattung von Heilpraktikerleistungen in den meisten Fällen aus.

Vortrag

'Allergien: Sanfte Hilfe mit der Homöopathie und Akupunktur.'
Blütenpollen, Gräser un d Co... ein immer wiederkehrendes Thema im Frühling. Nach kurzer Einführung in die Homöopathie informiert dieser Vortrag über Möglichkeiten, wie schon vor der Allergiezeit das Immunsystem gestärkt werden kann und welche Mittel bei Beschwerden wie Niesen, brennenden Augen, Schnupfen, Sonnenallergie... Linderung verschaffen können. Tipps zur Ernährung aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Möglickkeiten der Behanlung mit der Akupunktur werden erläutert. Anschauungsmaterial wird für die Teilnehmer angeboten. Bei Interesse wird auch die Akupunktur gezeigt. Fragen sind willkommem.
Anschließende Fragen sind willkommen.

Donnerstag, 10.10.2019
19:30 - 21:00
Rekener Bildungszentrum
Anmelden unter: 02864/944158 oder i.lechtenberg@reken.de

Kursnummer: G8****

Kontakt

_____

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweist und trotz aller Sicherheitsmaßnahmen kein hundertprozentiger Schutz vor dem Zugriff Dritter gewährleistet werden kann. Nehmen Sie daher Abstand vor der Übermittlung persönliche Daten und kontaktieren Sie mich lieber telefonisch.

Reken, Nordrhein-Westfahen
02864/882344
          015773983959
hp.rentmeister@web.de

Impressum   Datenschutz
© 2009, Robin Rentmeister